Romeo und Julia Karl Neukauf Kindertheater TANGO
TANGO
Schauspiel von Slavomir Mrozek



Artur ist 25. In seiner Familie herrscht Chaos und sexuelle Freizügigkeit, die Mutter geht fremd, der Künstler-Vater läuft im Schlafanzug durch's Haus, Oma und Onkel sind nicht viel besser. Artur wünscht sich geordnete Verhältnisse und eine Hochzeit mit Ala, ganz in weiß.

Slavomir Mrozek, polnischer Satiriker und Autor, schrieb das Stück 1964. Tango, ein extremer Tanz, von Tabus belegt, als Sinnbild für extreme Kämpfe innerhalb einer Familie, die disharmonischer nicht sein könnte. Tango ist ein Stück aus der wunderbaren Welt des absurden Theaters, rührend komisch, tieftraurig und sehr aktuell.

Premiere, Do 28. Juli 2016
weitere Aufführungen: Fr 29. Juli / Mo 1. / Di 2. / Mi 3. August
und Di 9. / Mi 10. / Do 11. / Fr 12. / Sa 13. / So 14. August 2016,
jeweils 20 Uhr, Burg Roßlau

Regie Susanne Reichhard; Schauspiel Ute Loeck, Johanna Mariana, Gotlind Volk, Klaus Hänscheid, Tobias Hey, Wolfgang Kaiser, Ismael Volk; Bühne Peter Enterlein; Kostüme Anke Lenz, Oliver Opara; Licht Gerd Rolfes; Assistenz Elisabeth Taraba; Produktion Benjamin Kolass, theaterBurg Roßlau e.V.

Eintritt 18,- Euro; ermäßigt 13,- Euro für Schüler, Studenten, Azubis
Karten an der Abendkasse (Reservierung empfohlen) oder über den Vorverkauf

Bei schlechtem Wetter gibt es eine nahezu vollständige Regenvariante in der Scheune bei Burg Roßlau



SPIELPLAN | KARTEN | THEATERBURG | KONTAKT

 

TANGO

ROMEO UND JULIA

KARL NEUKAUF

SEERÄUBER AHOI

VOM FISCHER

SOMMERFEST


Gefördert von Land Sachsen-Anhalt, Lotto Sachsen-Anhalt, Forum Kreuzberg, Kreuzberger Kinderstiftung, Stadt Dessau-Roßlau

Land Sachsen-Anhalt

Lotto Sachsen-Anhalt

Kreuzberger Kinderstiftung

Stadt Dessau-Rosslau